Progressive Relaxation (PMR)

Die Methode der Progressive Relaxation (PMR) wurde erstmals 1929 von dem amerikanischen Physiologen Edmund Jacobson beschrieben. Jakobson beschäftigte sich mit der Funktionsweise der Muskulatur. Er erkannte, dass innere Unruhe, Streß und Angst (Distress) zu Anspannungen der Muskulatur führen. Das heißt: dass sich psychische Verspannungen auf die Muskulatur auswirken und umgekehrt.

Was ist Progressive Relaxation?

  • aktives Verfahren zur tiefen Entspannung einzelner Muskelgruppen
  • Prinzip: bewußtes Anspannen - Loslassen
  • kommt ohne Hilfsmittel aus
  • universell einsetzbar
  • keine unerwünschten Nebenwirkungen, wenn es richtig angewandt wird
  • kommt dem Aktivitätsbedürfnis vieler Teilnehmer entgegen
 Einzel- und Gruppentraining für Erwachsene und Kinder auf Anfrage.